Bürgerbegehren und Bürgerentscheid

Die Kommunalverfassung gibt den Bürgerinnen und Bürgern gemäß § 26 Gemeindordnung NRW das Recht, in einer Vielzahl kommunaler Angelegenheiten selbst zu entscheiden. Wollen sie z. B. einen zusätzlichen Kindergarten, eine weitere verkehrsberuhigte Zone oder den Umbau eines Hallenbades in ein Spaßbad, so können sie diese Entscheidung selbst in die Hand nehmen.

Konkrete Informationen zu den Voraussetzungen und zur Durchführung hat das Innenminesterium des Landes Nordrhein-Westfalen detailliert zusammengestellt (siehe unter "Links").

Für weitere Fragen stehen Ihnen die genannten Ansprechpersonen gerne zur Verfügung.
 

Kontakt

Frau Sonja Vöbel

Details

Herr Reinhard Voss

Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters

Kämmerer

Fachbereichsleiter

Details

Frau Sabrina Knappe

Sachgebietsleiterin

Gleichstellungsbeauftragte

Details

Herr Klaus Gebauer

Details