Dienstleistungen A-Z

Kanalanschluss

Der Anschluss an die öffentliche Abwasseranlage bedarf einer vorherigen Genehmigung durch die Gemeinde.

Der Antrag auf Herstellung eines Kanalanschlusses ist vom Grundstückseigentümer unter Beifügung eines Lageplanes mit der gewünschten Anschlussstelle bei der Gemeinde einzureichen.

Die Kanalanschlussgenehmigung wird unter Auflagen und Bedingungen erteilt. Eine Abnahme bzw. eine Fertigstellungsanzeige ist erforderlich.

Die entsprechenden Vordrucke finden sie auf dieser Seite im Bereich "Formulare".

In der Regel beträgt die Gebühr für die Kanalanschlussgenehmigung 24,00 €;

je nach Aufwand können höhere Gebühren anfallen (z. B. bei gewerblichen Bauvorhaben). 

Lageplan mit gewünschter Anschlussstelle

Ihre Ansprechpersonen

Herr Schall (Ruhrverband)

jch@​ruhrverband.de 02391 / 598-146

Herr Beumer (Ruhrverband)

hbe@​ruhrverband.de 02391/598 - 103