Baugrundstücke

Neubaugebiet Stallhaus

Lage & Infrastruktur

Das Neubaugebiet Stallhaus befindet sich in landschaftlich reizvoller Lage im Höhengebiet der Gemeinde Schalksmühle auf ca. 370 m NN und umfasst ca. 35 Baugrundstücke. Die Größe der einzelnen Grundstücke liegt bei ca. 500 m².

Nach aktuellem Planungsstand wird die Deutsche Telekom AG das Baugebiet an das Glasfasernetz anbinden. Zudem planen die Stadtwerke Lüdenscheid, bei ausreichender Nachfrage ein Fernwärmenetz zu installieren und zu betreiben.

Die Ortsmitte von Schalksmühle liegt über die Waldesruh und Klagebach nur ca. 5 Fahrminuten entfernt. Zur Autobahn A 45 gelangt man über die Straße Ramsloh und die Heedfelder Straße ebenfalls in nur wenigen Minuten.

Die Anbindung an den ÖPNV ist ebenso gewährleistet. Die Linie 87 der MVG verkehrt regelmäßig zwischen dem Ortszentrum Schalksmühle, wo sich auch der Bahnhof befindet, und Lüdenscheid. Die Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer gegenüber des Baugebietes im Einmündungsbereich Stallhaus/Waldesruh.

Die Infrastruktur ist ideal für Familien mit Kindern. Einer der 6 Schalksmühler Kindergärten befindet sich in fußläufiger Verbindung. In direkter Nachbarschaft zum Kindergarten befindet sich zukünftig ein attraktiver Spielplatz. Mit der Linie 87 erreicht man in ca. 10 Minuten die Grundschule Spormecke und in ca. 20 Minuten die Primusschule (Jahrgänge 1 – 10) am Standort Schulzentrum Löh. Hier befindet sich auch das öffentliche Schwimmbad.

Finanzielles

Der Kaufpreis beträgt einheitlich 180,00 €/m² vollerschlossen, dass heißt inklusive Erschließungs- und Kanalanschlussbeitrag. Hinzu kommen die Kosten für die Anschlussleitungen bzw. Hausanschlüsse der Versorgungsträger (Strom, Wasser, Kabelfernsehen, Glasfaser, etc.) sowie die Notar- und Vermessungskosten. Einzelheiten regelt der individuell abzuschließende Grundstückskaufvertrag.

 

Kartenansicht

Aktuelles

Am 10.12.2018 hat der Rat der Gemeinde die „Richtlinien für die Vergabe gemeindlicher Wohnbaugrundstücke in der Gemeinde Schalksmühle zur Eigennutzung“ beschlossen.

Diese gelten mit sofortiger Wirkung und immer dann, wenn es für ein neues Baugebiet, das von der Gemeinde erschlossen und vermarktet wird, mehr Bewerber als freie Grundstücke gibt. Erstmalig werden die Richtlinien wohl für die Vergabe der Baugrundstücke im Neubaugebiet Stallhaus Anwendung finden.

Alle für dieses Baugebiet bereits vorgemerkten Interessenten werden Anfang 2019 von der Verwaltung angeschrieben und gebeten, die nach den Richtlinien noch benötigten Kriterien mitzuteilen. Weiterhin wird ein Stichtag festgelegt, nach dessen Ablauf die Liste der Interessenten geschlossen und mit der Durchführung des Losverfahrens begonnen wird.

Bis zum Ablauf des Stichtages werden selbstverständlich auch weitere Interessenten aufgenommen.

Ihre Ansprechpersonen:

Frau Christiane Dix, Tel.: 02355 84-261, E-Mail: baugrundstuecke(at)schalksmuehle.de

Herr Oliver Emmerichs, Tel.: 02355 84-260, E-Mail: baugrundstuecke(at)schalksmuehle.de

Weitere bebaubare Grundstücke

Für bebaubare Grundstücke, die sich nicht im Eigentum der Gemeinde befinden, führt die Gemeinde ein Baulückenverzeichnis.