Freundeskreis Bauernhaus

Der Freundeskreis Bauernhaus

Bereits im Jahre 1992, 3 Jahre vor der Eröffnung des Bauernhauses Wippekühl, legte der Verein eine Konzeption für die spätere Nutzung vor. Neben der Eigenschaft als Kulturdenkmal mit dauernder Ausstellung heimatgeschichtlicher Gegenstände, sollte das Bauernhaus eine Versammlungsstätte für Kulturveranstaltungen der Gemeinde und des Vereins werden.

 

„Aufgrund der vielfältigen Aktivitäten im und am Bauernhaus besteht die Notwendigkeit, die Arbeit auf viele Mitglieder gleichmäßig zu verteilen. Deshalb wird ein Freundeskreis eingerichtet, der eigenverantwortlich, aber einbezogen in den Verein für Geschichte und Heimatpflege die Betreuung des Bauernhauses Wippekühl in jeglicher Form übernimmt", so lautet die damalige Protokollierung.

 

Die im Jahre 1996 gebildete Gruppe aus ehrenamtlichen Helfern betreut das Baudenkmal und dessen Umlage, pflegt die Einrichtung sowie die Ausstellungsstücke, betreut die Veranstaltungen und bewirtet die Gäste.

Ihre Ansprechperson

Elisabeth Jäger

geschichtsverein@­schalksmuehle.de 02355 7412