Religiöse Veranstaltungen

Versammlungen zur Religionsausübung finden unter den von den Kirchen und Religionsgemeinschaften aufgestellten Beschränkungen zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln statt.

Trauerandachten und Beerdigungen

Allgemeine Auflagen:

Alle Teilnehmer werden auf eine konsequente Einhaltung der allgemein empfohlenen Schutzmaßnahmen hingewiesen.

Dazu zählen u. a.

  • Nach der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) des Landes NRW in der aktuell geltenden Fassung ist eine Liste der Teilnehmer an der Trauerfeier zu erstellen. Das ausgefüllte Formular „Aufnahme persönlicher Daten anlässlich von Trauerfeiern“ ist spätestens am Tage vor der Bestattung dem beauftragten Bestattungsunternehmen auszuhändigen und per e-mail an die Gemeinde Schalksmühle (post@schalksmuehle.de) zu übersenden.
  • Beachtung und Einhaltung der Hygieneregeln des Robert-Koch-Institus. Vorkehrungen persönlicher Hygiene (Hände waschen,desinfizieren  etc.);
  • Einhaltung eines Abstands von mind. 1,5 – 2 m zu anderen Teilnehmern, die nicht zum Haushalts gehören.
  • Verzicht auf Begrüßung und Beileidsbekundungen mit Körperkontakt  (Hände schütteln, Umarmungen etc.).
  • Das Tragen eines geeigneten Mund- und Nasenschutzes in der Friedhofskapelle und im Außenbereich.
  • Personen mit Symptomen von Erkältung oder grippalen Infekten oder mit Kontakt zu Träger des Corona-Virus ist eine Teilnahme untersagt!

 

Findet eine Bestattung ausschließlich unter freiem Himmel statt (ohne Inanspruchnahme der Friedhofskapelle) gilt Folgendes:

  • Als Trauergäste unter freiem Himmel werden 50 Personen (zzgl. Bestatter, Friedhofsmitarbeiter, Träger) zugelassen. Bitte beachten Sie die o.g. allgemeinen Auflagen.
  • Hinweis: 2a Abs. 4 CoronaSchVO schreibt vor, dass in allen Fällen des Zusammentreffens mehrerer Personen für vier Wochen nach dem Zusammentreffen gewährleistet werden muss, dass im Fall einer Infizierung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sämtliche Personen der unteren Gesundheitsbehörde mit Kontaktdaten benannt werden können. Es wird empfohlen, dass sich die Angehörigen der verstorbenen Person mit dem beauftragten Bestattungsunternehmen vorab darüber verständigen, wie dieser Vorgabe genügt werden kann.

 

Bei einer Inanspruchnahme der Friedhofskapelle sind folgende Auflagen zu beachten:

  • Die Nutzung der Friedhofskapelle Wippekühl ist für Trauerfeiern bis max. 30 Personen (ohne Pastor/Trauerredner und Organist/-in) gestattet; Zutritt nur über den Haupteingang, Ausgang aus der Kapelle nur über den Seiteneingang.
  • Vor dem Betreten der Trauerhalle sind die Hände im Vorraum zu desinfizieren (ein geeignetes Desinfektionsmittel steht bereit).
  • Es ist ein geeigneter Mund- und Nasenschutz in der Kapelle zu tragen.
  • In den freigegebenen Stuhlreihen dürfen maximal 3 Personen mit dem Mindestabstand von 1,5 m sitzen; ausgenommen vom Mindestabstand sind nahe Angehörige.
  • Für die Trauerfamilie steht die erste Stuhlreihe zur Verfügung.
  • Kein gemeinsames Singen. (Nur Orgelspiel oder Musik über die vorhandene Abspielanlage).
  • Die Empore ist für die Nutzung der Trauergäste gesperrt. Der Zugang ist ausschließlich dem Organist/der Organistin gestattet.

 

Für die Nutzung des Abschiedsraumes gelten ergänzend folgende Auflagen:

  • Zur Verabschiedung der/des Verstorbenen dürfen sich max. 2 Personen zur gleichen Zeit im Abschiedsraum in der Friedhofskapelle Wippekühl aufhalten.

 

Bitte haben Sie aufgrund der aktuellen Situation Verständnis für die vorgenannten Regelungen und Maßnahmen, die dem Schutz aller Beteiligten dienen!


Ihre Ansprechpersonen


Herr Oliver Emmerichs

O.Emmerichs@​schalksmuehle.de 02355 84-260 Fachbereich III - Bauverwaltung Adresse | Öffnungszeiten |

Frau Christiane Dix

C.Dix@​schalksmuehle.de 02355 84-261 Sachgebiet Bauverwaltung Adresse | Öffnungszeiten |