Ruhla

Partnerstadt Ruhla

Ruhla / Thüringen

 

Als im Juli 1987 der Rat der Gemeinde Schalksmühle der Idee zustimmte, eine Partnerschaft mit dem Ort Ruhla in Thüringen zu beginnen und somit einen Beitrag zur "innerdeutschen Lebendigkeit" zu leisten, konnte niemand ahnen, dass sich die Verhältnisse so schnell ändern würden und es sich bald um eine "innerdeutsche Partnerschaft" handeln könnte.

Ruhla liegt im nordwestlichen Teil des Thüringer Waldes (Kreis Eisenach) in einem engen Gebirgstal, dem Erbstromtal, hat etwa 6000 Einwohner, ist über 5 km lang und nimmt eine Höhenlage von 370 bis 530m ü. NN ein. Die Stadtmitte hat mit 410 m Wartburghöhe. Die unmittelbare Umgebung Ruhlas bilden sechs bis an die 700 m hohe Berge, die mit steilen Hängen zum Ort hin abfallen und vier Seitentäler einschließen.

Der Industrie-Kleinstadt-Charakter tut der schönen landschaftlichen Lage inmitten weitgedehnter Laub-, Nadel und Mischwälder sowie der geologischen Oberflächenvielfalt keinen Abbruch. Von den Wegen um Ruhla bieten sich reizvolle Blicke auf die Stadt im Tal. Auf der Kammhöhe des Gebirges führt westlich und südlich von Ruhla in einer Entferung von etwa 2 km der bekannte Wanderweg des Thüringer Waldes, der Rennsteig, vorbei. Nahe dem Höhenwanderweg gelegen befindet sich die Bermerhütte, ein lohnendes Ausflugsziel in 600 m Höhe. Ruhla eignet sich besonders als Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Inselsberg oder zur Wartburg. Aber auch in der näheren Umgebung gibt es genug lohnende Wanderziele.

Partnerstadt Ruhla